Prüf-Einstellungen (1)

Top  Previous  Next

Optionen

Fehler-Codes vom Server ignorieren
Aktivieren Sie diese Option, wenn ein Server ständig einen Fehler-Code (zB. 404) für eine korrekte und existierende Seite sendet. Dies kann in seltenen Fällen auftreten, wenn ein Server nicht richtig konfiguriert ist.

 

Weiterleitungen via HTML-Kommandos ermöglichen
In seltenen Fällen ist eine Webseite nur über HTML-Umleitungsbefehle erreichbar (dh. die Weiterleitung wird nicht vom Server durchgeführt, sondern von der übertragenen Webseite). In so einem Fall aktivieren Sie diese Option.

 

Warnung über Weiterleitungen unterdrücken
Wenn Sie eine Webseite überwachen, die eine Weiterleitung zu einer anderen Adresse enthält, zeigt das Statusfeld den Hinweis "Weiterleitung". Ist diese Option aktiv, dann wird diese Meldung unterdrückt.

Prüf-Methode und Dateityp

Prüf-Methode
WebSite-Watcher unterstützt mehrere Methoden, wie eine Seite auf Updates geprüft werden kann. Die Standard-Methode ist "Automatisch", mit der WebSite-Watcher die beste oder eine Kombination dieser Methoden wählt. Eine andere Methode sollte nur in Spezialfällen manuell gewählt werden.

 

Automatisch
Diese Methode entscheidet selbst, welche Methode für die angegebene Adresse am besten geeignet ist. Abhängig von vielen Eigenschaften verwendet diese Methode eine oder eine Kombination der verfügbaren Prüf-Methoden.

 

nach Inhalt
Bei dieser Methode wird die Webseite übertragen und der Inhalt verglichen. Verschiedene Filter ermöglichen es, bestimmte Teile einer Seite zu ignorieren bzw. nur bestimmte Bereiche zu überwachen. Dadurch können falsche Updatemeldungen vermieden werden.

 

nach Datei-Datum
Diese Methode verwendet das Datei-Datum, um ein Update zu erkennen. Es ist von der Art der Seite abhängig, ob ein Server dieses Datum liefert. Diese Methode wird typischerweise für binäre Dateien eingesetzt.

 

nach Datei-Größe
Diese Methode arbeitet wie die Methode "nach Datei-Datum" und verwendet die Datei-Größe, wenn diese vom Server zur Verfügung gestellt wird. Diese Methode sollte nur in Kombination mit binären Dateien verwendet werden.

 

Dateityp
Normalerweise erkennt WebSite-Watcher das Dateiformat automatisch und kann so die Update-Checks optimal für den jeweiligen Dateityp durchführen. Liefert ein Server ein falsches Dateiformat (zB. identifiziert ein Server einen RSS-Feed als binäre Datei), dann verwendet WebSite-Watcher möglicherweise nicht die optimalen Routinen für die Update-Prüfung. In so einem Fall muss der Dateityp manuell bestimmt werden.

 

Zeichensatz
Standardmäßig versucht WebSite-Watcher, den verwendeten Zeichensatz einer Seite automatisch zu ermitteln. Wenn das weder über die Server-Logdatei noch über die Seite selbst möglich ist, zeigt WebSite-Watcher möglicherweise nicht alle Zeichen korrekt an. In diesem Fall müssen Sie den verwendeten Zeichensatz manuell bestimmen. Siehe Kapitel Eine Seite enthält nur kryptische Zeichen für weitere Informationen.

Alternativer Proxy

Falls Sie einen separaten Proxy für die Prüfung eines Bookmarks verwenden möchten, können Sie den entsprechenden Proxy aus der Liste auswählen. Siehe auch Kapitel Proxy. Diese Einstellung wird nur für die Standard-Prüfmethode verwendet, die Prüfmethode  "Internet Explorer/Browser" sowie "Internet Explorer Macros" verwenden immer den Proxy, der in Internet Explorer konfiguriert ist.