E-mail

Top  Previous  Next

Wenn sich eine Webseite geändert hat, kann automatisch eine E-Mail an einen oder mehrere Empfänger gesendet werden. In dieser Sektion müssen Sie die E-Mail-Server-Konfiguration eingeben.

Server

Smtp Server
Wird benötigt, um E-Mails verschicken zu können.

 

Smtp nach Pop
Manche Provider erlauben ein Versenden nur, wenn man vorher die E-Mails vom Pop3-Server abgeholt hat. Ist dies der Fall, aktivieren Sie diese Checkbox und geben den Pop3-Server an. WebSite-Watcher macht dann beim Pop3-Server nur ein Login und ein Logout, holt aber keine E-Mails ab.

 

Pop Server
Ist nur in Verbindung mit Smtp-nach-Pop erforderlich.

 

Verbindung
Regular - Standard-Login ohne SSL/TLS
Full SSL - SSL/TLS wird ab dem ersten Kontakt mit dem Server verwendet. Server mit vollem SSL/TLS Modus verwenden normalerweise nicht den üblichen Port 25.
Auto SSL -  Verwende SSL/TLS nur wenn dies vom Server unterstützt wird.

Vorlage

Die Vorlage-Sektion enthält Grund-Einstellungen für die zu versendenden E-Mails wie zB. Name und E-Mail Adresse des Senders bzw. Empfängers. Wenn Sie im "An"-Feld mehrere E-Mail-Adressen eingeben, sind diese mit einem Leerzeichen oder einem Beistrich zu trennen.

 

Variablen:

 

Die Felder "Betreff" und "Text" können Variablen enthalten, die beim Versenden der E-Mails durch  die tatsächlichen Werte ersetzt werden. Das Feld "Text" für den E-Mail Body wird nur für e-mails im TEXT Format verwendet. Unterstützte Variablen finden Sie im Kapitel E-Mail senden, wenn eine Seite geändert wurde

 

Max E-Mail Größe:

Falls Sie E-Mails im HTML-Format und eingebetteten Bildern senden, dann können Sie die Maximalgröße der e-Mails beschränken. WebSite-Watcher entfernt solange Bilder aus einer E-Mail, bis die konfigurierte Maximalgröße unterschritten wird.

Erweitert

Standardmäßig führt WebSite-Watcher einen Bookmark-Prüfdurchlauf durch und versendet anschließend die E-Mails in der Warteschlange. Das bedeutet, dass sich die Bookmark-Prüfung und das Versenden von E-Mails keine Ressourcen teilen müssen.

 

Mit den erweiterten Regeln für den Versand ist es möglich, E-Mails unabhängig von Prüfdurchläufen zu versenden. Mit dieser Option haben Sie mehr Flexibilität und E-Mails können bei vielen Bookmarks mit langen Prüfdurchläufen früher gesendet werden.

 

Mails pro SMTP Login

Wenn zumindest eine E-Mail in der Outbox existiert, dann macht WebSite-Watcher ein Login zum SMTP Server und versendet die E-Mails in der Outbox (jedoch nicht mehr als die konfigurierte Anzahl von E-Mails pro SMTP-Login). Wenn danach immer noch E-Mails in der Outbox existieren, dann wartet WebSite-Watcher die angegebene Zeit zwischen SMTP-Logins, macht dann ein neues Login und verschickt die nächste Gruppe an E-Mails. Dies wird solange wiederholt, bis keine E-Mails mehr in der Outbox vorhanden sind.

 

Zeit zwischen SMTP Logins

Definiert die Zeit in Sekunden zwischen SMTP-Logins.

Black-List

Die Black-List kann dazu verwendet werden, Seiten mit bestimmtem Inhalt nicht zu versenden (zB. falls die Seite den Text "could not connect to database" enthält).

 

Geben Sie eine Phrase pro Zeile ein, Groß/Kleinschreibung wird dabei nicht berücksichtigt. Wildcards und reguläre Ausdrücke werden nicht unterstützt.

 

Beispiele:

database error

site under maintenance